Neue Nachrichten vom 12.06. 2010

WAKO DEUTSCHE MEISTERSCHAFT

Bei den DM 2010 konnten die Bielefelder Vollkontaktler vier Medaillen erkämpfen.

3.Platz

Mario Schröder (-86Kg)

Sam Wali (-86Kg)

2.Platz

Patrick Wartewig (-91Kg),durch K.O. Sieg ins Finale eingezogen, Finale gegen H. Olaki verloren

Kenan Akbulut (+91Kg), schnellste K.O. Sieg des Tages (1.Kampf), spektakulärer Drehkick im 2. Kampf, Sieg verschenkt im 3. Kampf

 
Neue Nachrichten vom 09.05. 2010

Taekwon-Do Schwarzgurtprüfung

In Emsdetten fanden die 68. Danprüfungen des Deutschen Taekwon-Do Bundes statt.

Vom Sportpalast waren Aydan Nur Yilmaz und Niko Terzakis angetreten. Da bislang alle Schüler von Grossmeister Ulf Schmidt (5.Dan) bestanden haben, sass der Trainer auch zuversichtlich mit im Prüfungsraum.

Nach dreistündiger Prüfung verlas Grossmeister SONG CHAN-HO (9.Dan) die Ergebnisse. Die Freude war gross, da beide das Prüfungsziel erreichten und somit zur immer grösser werdenen Sportpalast-Schwarzgurtfamilie gehören.

 
Neue Nachrichten vom 08.05. 2010

Landesmeisterschaft Vollkontakt 2010

Das Sportstudio Baaden in Köln war Austragungsort der Vollkotakt Landesmeisterschaften der WAKO.

Das Sportpalast-Team war unter Leitung von Trainer Ulf Schmidt mit sieben Kämpfern nach Köln gereist, um die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften am 12./13. Juni in Hamburg zu erreichen. Nur die ersten Drei jeder Gewichtsklasse dürfen bei den nationalen Titelkämpfen antreten.

Alle sieben erreichten das gesteckte Ziel und werden nächsten Monat an den Start gehen.

3. Platz

Mario Schröder (-86 Kg)

Rami Coskunoglu (-67 Kg) musste aufgrund einer Schulterverletzung aufgeben

2. Platz

Sam Wali (-86 Kg)

Bit-Na Jeung (-65 Kg) angetreten trotz Grippe

Cevzet Evin (-75 Kg)

1. Platz

Jan Mulligan (-71 Kg) Bester Techniker

Patrick Wartewig (-91 Kg) Schönster K.O. (Aufwärtshaken) des Tages

 
Neue Nachrichten vom 02.05. 2010

Huck bleibt Weltmeister

Nach drei Niederschlägen (3.5.9. Runde) hatte Mintos Trainer ein Einsehen mit seinem hoffnungslos überfordeten Schützling und gab den Kampf in der Pause zur zehnten Runde auf.

Schon zu Beginn des Kampfes war zu erkennen, dass Minto das Abkochen ins Cruisergewicht sehr viel Substanz gekostet hat. Muamer nahm von Anfang an das Zepter in die Hand, sodass er auch auf den Punktzetteln uneinholbar vorne lag. Die Entscheidung der Ecke war also absolut richtig, um den tapferen Minto einen schwereren K.O. zu ersparen.

Minto war selbstkritisch genug , dass er erkannte das der WM Kampf nach seiner deutlichen K.O. Niederlage gegen Arreola doch zu früh war. Nach dem Gewichtsklassenwechsel wäre er besser mit zwei-drei Aufbaukämpfen beraten gewesen.

 
Neue Nachrichten vom 23.03. 2010

Huck vs. Minto

Am 01.05.2010 wird Muamer zu seiner dritten Titelverteidigung in den Ring steigen. In Oldenburg trifft er dabei auf den US Amerikaner Brian Minto, der in Deutschland durch seinen Sieg über Axel Schulz  im November 2006 bekannt wurde. Nach seiner Niederlage gegen Chris Arreola wird Minto zukünftig im Cruisergewicht antreten. Überraschend ist es, dass er bei seinem ersten Kampf in diesem Limit gleich eine WM-Chance erhält.

Sportpalast Trainer Ulf Schmidt traut Minto, der mit einem Kampfrekord von 34 Siegen aus 37 Kämpfen kommt, trotzdem nur Aussenseiterchancen zu, da er Minto nur zu gut kennt. Die Vorbereitung auf seinen Fight gegen Schulz absolvierte der sympatische Minto  nämlich im Sportpalast.